Letztes Update am Mo, 07.12.2015 10:18

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Pogatetz-Club Columbus verlor MLS-Finale gegen Portland 1:2



Columbus (Ohio) (APA/dpa/Reuters) - Columbus Crew hat am Sonntag das Finale der Major League Soccer (MLS) vor eigenem Publikum 1:2 (1:2) gegen die Portland Timbers verloren. Bei Columbus stand Österreichs 32-jähriger Ex-Fußball-Teamspieler Emanuel Pogatetz erneut nicht im Kader. Für die erst 2009 gegründeten Portland Timbers war es der erste MLS-Titel.

Der Argentinier Diego Valeri sorgte vor 21.747 Zuschauern mit seinem 1:0 nach nur 27 Sekunden für das schnellste Tor in der 20-jährigen Endspiel-Geschichte. Valeri blockte im Rutschen erfolgreich einen Schuss von Columbus-Tormann Steve Clark am Fünfer. Nur sechs Minuten später erhöhte Rodney Wallace mit einem sehenswerten Kopfball auf 2:0.

Allerdings hätte dieses Tor nicht zählen dürfen, da der Ball bei der Vorbereitung des Treffers klar im Seiten-Out gewesen war und Columbus somit einen Einwurf hätte bekommen müssen. Den Anschlusstreffer der Hausherren besorgte Kei Kamara in der 18. Minute. Anschließend vergaben beide Teams Chancen auf weitere Tore.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren