Letztes Update am Mo, 07.12.2015 11:12

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ölindustrie-Dienstleister CGG auf Zwölfeinhalb-Jahres-Tief



Frankfurt (APA/Reuters) - Eine geplante Kapitalerhöhung hat CGG am Montag auf Talfahrt geschickt. Die Aktien des Öl- und Gasindustrie-Dienstleisters fielen an der Pariser Börse um bis zu 8,9 Prozent auf ein Zwölfeinhalb-Jahres-Tief.

Die Geologiefirma, die Unternehmen beim Auffinden von Rohstofflagerstätten unterstützt, will 350 Mio. Euro bei Investoren einsammeln. Mit dem Geld solle der Konzernumbau finanziert werden. Das Unternehmen leidet wegen des Ölpreis -Verfalls unter rückläufigen Aufträgen der Öl- und Gasförderer.




Kommentieren