Letztes Update am Mo, 07.12.2015 11:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutsche kaufen trotz VW-Abgasskandals immer mehr SUV



Wolfsburg (APA/AFP) - Trotz Abgasskandals und Klimadiskussion kaufen die Deutschen immer mehr sportliche Geländewagen, sogenannte SUV. 2015 werden erstmals mehr als 600.000 der verbrauchsstarken Autos verkauft, wie aus einer am Montag veröffentlichten Analyse des Duisburger CAR-Centers hervorgeht.

Bereits in den ersten elf Monaten dieses Jahres wurden demnach rund 573.000 SUV in Deutschland zugelassen, bis Ende 2015 sollen der Prognose der Autoforscher zufolge 617.000 sein.

Damit sei in Deutschland fast jedes fünfte neu zugelassene Fahrzeug inzwischen ein SUV. 2016 werde sich diese Entwicklung fortsetzen, erklärte der Direktor des CAR-Centers, Ferdinand Dudenhöffer. „Billiger Kraftstoff und ein noch breiteres SUV-Angebot mit 22 neuen Modellen befeuern den Boom“, ergänzte der Auto-Experte.

Von den 22 neuen Modellen, die 2016 auf den deutschen Markt kommen sollen, hätten 14 kein Vorgängermodell. Immer mehr Marken springen demnach auf den SUV-Boom auf. 2016 seien erstmals die Autobauer Alfa Romeo, Jaguar, Seat, Tesla und Bentley dabei. Landrover mache zudem mit einer „Kuriosität“ auf sich aufmerksam: einem SUV-Cabrio, dem Landrover Evoque Cabrio.

SUV werden laut Analyse vor allem von älteren Kunden gekauft - knapp 40 Prozent der Privatkäufe geht an die Altersgruppe 60 plus, knapp 15 Prozent an die Über-70-Jährigen.

SUV verbrauchen in der Regel 25 Prozent mehr Treibstoff als vergleichbare Limousinen und werden laut CAR-Center zu 62 Prozent von Dieselmotoren angetrieben, was deutlich über dem Marktdurchschnitt in Deutschland von 50 Prozent liegt. Sowohl der hohe Spritverbrauch als auch der Volkswagen-Skandal um manipulierte Abgaswerte von Dieselfahrzeugen halte die Verbraucher offenbar nicht davon ab, weiter SUV zu kaufen.

~ ISIN DE0007664039 WEB http://www.volkswagenag.com ~ APA169 2015-12-07/11:25




Kommentieren