Letztes Update am Mo, 07.12.2015 11:42

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Iraker in Italien wegen Terrorismus verhaftet



Bari (APA) - Die italienische Polizei hat am Montag einen Iraker im Rahmen einer Untersuchung gegen fundamentalistischen Terrorismus festgenommen. Der 45-Jährige soll die Einreise von IS-Kämpfern nach Europa gefördert haben, lautet der Verdacht.

Mit gefälschten Dokumenten soll der Iraker die illegale Einreise zahlreicher Ausländer nach Italien unterstützt haben, berichtete die Polizei in Bari. Zwischen März und September dieses Jahres soll er zahlreiche Personen aus Pakistan, Ägypten, Iran, Marokko und Türkei in seiner Wohnung in Bari untergebracht haben.

Aus abgehörten Telefongesprächen gehen Kontakte des Irakers zur italienischen Zelle der fundamentalistischen Terrorgruppe Ansar al-Islam hervor. Einige Aktivisten dieser Zelle waren in den vergangenen Tagen auf Initiative der römischen Staatsanwaltschaft festgenommen worden.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren