Letztes Update am Mo, 07.12.2015 13:09

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Leiner-Mutter Steinhoff auch an der Frankfurter Börse gestartet



Sandton (APA/dpa-AFX) - Die Papiere des südafrikanisch-deutschen Möbelkonzerns Steinhoff können seit Montag auch in Deutschland gehandelt werden. Bisher waren die Anteile der Leiner- und Poco-Mutter nur in Johannesburg notiert.

Das Unternehmen deckt die Spanne von Designer- bis zu Diskontmöbeln ab und ist sowohl als Händler als auch als Hersteller von Möbeln aktiv. Der erste Kurs auf Xetra lag bei 4,971 Euro. Gegen Mittag wurden sie zu 5,027 Euro gehandelt.

In Südafrika erholten sich die Papiere zuletzt auf umgerechnet 5,05 Euro. Am Freitag waren sie um gut 7 Prozent auf umgerechnet 4,93 Euro abgerutscht, nachdem Bürodurchsuchungen bei der deutschen Tochter Steinhoff Europe Group Services GmbH bekannt geworden waren. Hintergrund sind laut der Muttergesellschaft „steuerliche Ermittlungen“.

~ WEB http://www.steinhoffinternational.com/ ~ APA256 2015-12-07/13:06

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren