Letztes Update am Mo, 07.12.2015 13:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


AIG wirft Aktien von chinesischem Sachversicherer PICC auf den Markt



Hongkong/New York (APA/Reuters) - Der US-Konzern AIG will für bis zu eine Milliarde Dollar (917 Mio. Euro) weitere Aktien am chinesischen Versicherer PICC Property & Casualty abstoßen. Es ist bereits das zweite Mal dieses Jahr, dass AIG seine Beteiligung an dem Staatsunternehmen verringert.

2003 war der US-Versicherer, der in der Finanzkrise kurz vor dem Kollaps stand und staatlich gestützt werden musste, bei PICC P&C eingestiegen. Mit dem ersten Verkauf wurden im März 500 Millionen Dollar erlöst. AIG steht daheim unter Druck des einflussreichen Investors Carl Icahn, der eine Aufspaltung des Allianz-Rivalen fordert.

Die Aktien des chinesischen Sachversicherers sollen nach Angaben vom Montag an institutionelle Anleger gehen. Reuters vorliegenden Dokumenten zufolge werden 355 bis 365 Millionen PICC-Aktien in einer Preisspanne von 16,08 bis 16,38 Hongkong-Dollar angeboten. Damit dürfte AIG mindestens 750 Millionen US-Dollar einnehmen, inklusive aller Optionen sind es sogar bis zu eine Milliarde.

Gegenüber dem jüngsten Börsenkurs gewährt AIG einen Preisnachlass von vier bis sechs Prozent. Die US-Banken Citigroup, Goldman Sachs und Morgan Stanley kümmern sich um die Platzierung.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

~ ISIN US0268747849 WEB http://www.aig.com ~ APA264 2015-12-07/13:23




Kommentieren