Letztes Update am Mo, 07.12.2015 14:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Commerzbank erwartet deutlich steigende Ölpreise



Frankfurt (APA/Reuters) - Die seit Monaten fallenden Ölpreise werden sich nach Einschätzung der deutschen Commerzbank im kommenden Jahr deutlich erholen. „Wir erwarten für Ende 2016 einen Brent-Preis von 63 Dollar“, sagte Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer am Montag bei der Vorstellung der Konjunkturprognose. Derzeit kostet das Nordseeöl rund 42,30 Dollar (38,80 Euro) je Barrel.

„Die Aussicht auf einen Abbau der hohen Lagerbestände sollte den Ölpreisverfall stoppen.“ Die Ölproduktion im kommenden Jahr dürfte trotz des höheren Angebots aus dem Iran nicht mehr steigen, so die Commerzbank.

Am Montag haben die Ölpreise weiter nachgegeben. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI lag unter der Marke von 40 Dollar. Am Montagmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Jänner 42,75 Dollar. Das waren 25 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der Sorte WTI sank um 51 Cent auf 39,47 Dollar.

~ ISIN DE000CBK1001 WEB https://www.commerzbank.de/ ~ APA304 2015-12-07/14:24




Kommentieren