Letztes Update am Mo, 07.12.2015 14:36

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Eurogruppe: Schelling sieht Griechenland auf gutem Weg



Brüssel/Athen (APA) - Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) sieht Griechenland nach den Krisen der vergangenen Jahre „auf gutem Weg“. Was Athen im dritten Hilfspaket realisiert habe, sei schon mehr als vom ersten und zweiten Programm zusammen, sagte Schelling Montag in Brüssel vor Beginn der Sitzung der Eurogruppe.

Allerdings gebe es weiterhin schwierige Bereiche. Außerdem seien die Mehrheiten im griechischen Parlament sehr knappe. Aber es sei ein positives Zeichen, dass Griechenland das Budget beschlossen habe und auf gutem Weg sei, auch die letzten Punkte aus dem Weg zu räumen. Wenn es stimme, was Experten sagen, dass die Bankenrekapitalisierung nicht so viel Geld brauche wie ursprünglich geplant, „bin ich zuversichtlich, dass Griechenland auf gutem Weg“ ist.

Die Wirtschaftsaussichten generell für die EU beurteilt Schelling verhalten zuversichtlich. 2015 sei ein besseres Jahr gewesen als erwartet. Der Ausblick für 2016 sei ein guter, die Wachstumsraten gingen nach oben. Er sei für das kommende Jahr optimistisch.

Zu den jüngsten Maßnahmen der EZB erklärte Schelling, er sehe keine negativen Reaktionen der Märkte. Der Stock Exchange sei runter gegangen, der Euro rauf; das Ziel der EZB, die Inflationsrate auf zwei Prozent hoch zu bringen, sei zwar nicht erfolgreich, aber „alle anderen Maßnahmen waren erfolgreich“.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren