Letztes Update am Mo, 07.12.2015 16:45

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Geheimnisvolles Tier sorgt für Hubschraubereinsatz in Deutschland



Flensburg (APA/dpa) - Ein Puma, ein anderes Tier oder doch nur Täuschung: In Schleswig-Holstein hat das angebliche Auftauchen einer geheimnisvollen Großkatze für Aufregung gesorgt. Die Suche mit Hubschrauber und Wärmebildkamera an der Grenze zu Dänemark war am Sonntag für die Katz‘ und wurde nach vier Stunden erfolglos beendet.

Zwei Lokführer und ein Fahrgast hatten an der Bahnstrecke Flensburg-Padborg unabhängig voneinander ein großes, braunes Tier im Bereich der Gleise gesehen. Es sei kein Reh gewesen, sagte ein Zeuge. Vielmehr glich das Tier seiner Meinung nach einer Großkatze. Ein Anrufer habe gemeint, es könnte ein Puma gewesen sein, hieß es.

Nach Angaben der Zeugen war das geheimnisvolle Tier zunächst in Richtung der deutsch-dänischen Grenze unterwegs, drehte später aber wieder um. Die Polizei riet, Kinder in dem Bereich zu beaufsichtigen. Da sich nach vier Stunden intensiver Suche keine Anhaltspunkte auf eine Raubkatze ergaben, wurden die Maßnahmen wieder eingestellt.

An der Suche war neben der Polizei mit vier Streifenwagen auch ein Jäger beteiligt. Die Bahnstrecke wurde für eine Stunde komplett gesperrt, so dass zwei Polizisten die Gleise zu Fuß abgehen konnten. Auch ein Hubschrauber der Bundespolizei mit Wärmebildkamera suchte vergeblich nach der vermeintlichen Großkatze.




Kommentieren