Letztes Update am Mo, 07.12.2015 17:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Prager Börse schließt im Minus



Prag (APA) - Die Prager Börse hat am Montag mit Verlusten geschlossen. Der tschechische Leitindex PX gab 0,47 Prozent auf 945,99 Punkte nach. Das Handelsvolumen lag bei 0,40 Mrd. (Vortag: 0,79 Mrd.) tschechischen Kronen.

Der Wochenauftakt gestaltete sich in Prag eher ruhig. Positives gab es vom tschechischen Außenhandel zu berichten. Laut Statistikbehörde CSU ist der Handelsbilanzüberschuss im Oktober im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,2 Mrd. auf 13,3 Mrd. Kronen gestiegen. Die Exporte legten um 4,9 Prozent zu, während sich die Importe nur um 3,9 Prozent erhöhten.

Die tschechische Industrie konnte dank eines starken Automobilsektors im Oktober 3,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat anziehen, berichtete die CSU. Im September war das Wachstum noch bei einem Prozent gelegen.

Die tschechische Bauwirtschaft ist hingegen laut CSU im Oktober zum erstem Mal dieses Jahres zurückgegangen. Der Output der Bauwirtschaft sank um 1,3 Prozent nach einer Zunahme von 1,3 Prozent im September.

Bei den Einzelwerten schlossen die beiden Bankwerte mit unterschiedlichen Vorzeichen. Erste Group sanken 1,03 Prozent auf 760,1 Kronen und Komercni Banka schlossen unverändert bei 5.000 Kronen vor.

Die Papiere der schwergewichteten CEZ reduzierten sich um 0,99 Prozent auf 450 Kronen. O2 kletterten hingegen 1,60 Prozent auf 254 Kronen.

~ ISIN XC0009698371 ~ APA408 2015-12-07/17:23




Kommentieren