Letztes Update am Mo, 07.12.2015 17:39

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Pekao an Übernahme des Konkurrenten BHP interessiert - Medien



Rom/Mailand (APA) - Die polnische UniCredit-Tochter Bank Pekao ist an der Übernahme des nationalen Konkurrenten BPH interessiert. Dies berichteten italienische Medien mit Bezug auf die polnische Tageszeitung „Puls Biznesu“. Pekao führe die Due Diligence für die in Warschau notierte BPH-Bank, die bis 2008 unter mehrheitlicher UniCredit-Kontrolle gestanden war.

UniCredit hatte 2008 seinen 65,9-prozentigen BPH-Anteil an den US-Mischkonzern General Electric (GE) verkauft. Die Veräußerung war aus Kartellgründen im Zuge der Fusion mit HVB erfolgt. General Electric hat BPH, Polens zehngrößte Bank, im Oktober 2014 zum Verkauf frei gestellt. Die bisher eingetroffenen Angebote seien von GE als unzulänglich bewertet worden, berichteten italienische Medien.

Neben UniCredit seien auch die polnische Versicherungsgruppe PZU und die Investmentgesellschaft Getin Holding um den polnischen Milliardär Leszek Czarnecki im Rennen um BPH geblieben. GE habe zuletzt jedoch die Gespräche mit PZU abgebrochen.

~ ISIN IT0004781412 WEB https://www.unicreditgroup.eu ~ APA416 2015-12-07/17:37

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren