Letztes Update am Mo, 07.12.2015 17:45

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Rentenmarkt baut im Späthandel seine Gewinne aus



Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat am Montagnachmittag seine Gewinne vom Vormittag weiter ausgebaut. In allen Laufzeiten fielen die Renditen.

Allerdings müssen die jüngsten Gewinne im Vergleich gesehen werden. Denn nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Geldpolitik weniger stark gelockert hatte als von vielen Anlegern erwartet, verzeichnete der Rentenmarkt am vergangenen Donnerstag starke Verluste.

Die Republik Österreich wird am Dienstag in einer Woche zum letzten Mal in diesem Jahr frisches Geld durch die Ausgabe von Bundesanleihen aufnehmen. Geplant ist im Rahmen einer Auktion die Aufstockung von zwei bereits am Markt befindlichen Emissionen um in Summe rund 1,2 Mrd. Euro, teilt die dafür zuständige Bundesfinanzierungsagentur (OeBFA) mit.

Mit den beiden in der kommenden Woche geplanten Emissionen hat Österreich durch die Ausgabe von Bundesanleihen heuer in Summe 18,8 Mrd. Euro aufgenommen. Das liegt am oberen Rand des für dieses Jahr geplanten Finanzierungsvolumens von 15 bis 19 Mrd. Euro. Im Jahr davor wurden Bundesanleihen im Volumen von rund 21 Mrd. Euro emittiert. Den neuen Finanzplan für 2016 wird die OeBFA gegen Ende der laufenden Woche bekannt geben.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Um 17.10 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit Dezember-Termin, mit 156,79 um 112 Basispunkte über dem Schluss-Stand vom Vortag (155,67). Heute Früh notierte der Rentenfuture mit 156,33. Das Tageshoch lag bisher bei 156,83, das Tagestief bei 155,70, die Tagesbandbreite umfasst damit bisher 113 Basispunkte. In Frankfurt wurden bisher etwa 264.823 Dezember-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 1,66 (zuletzt: 1,78) Prozent, die der zehnjährigen Benchmark-Anleihe bei 0,89 (0,95)Prozent, jene der fünfjährigen bei -0,03 (0,04) Prozent und die Rendite der zweijährigen Emission betrug -0,22 (-0,18) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Nachmittag 32 (zuletzt: 32) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 31 (25) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 17 (3) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 10 (12) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Interbankhandel-Taxen von ausgewählten Benchmark-Anleihen:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Kurs Börse --- -- --- Geld Brief Vortag zuletzt Bund 44/06 30 3,15 132,98 133,85 1,66 130,88 131,43 Bund 25/10 10 1,20 103,27 103,45 0,89 102,53 102,6 Bund 20/07 5 3,90 117,68 118,43 -0,03 117,83 117,93 Bund 17/09 2 4,30 107,60 108,37 -0,22 108,01 108,05 ~




Kommentieren