Letztes Update am Mo, 07.12.2015 21:45

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Venezuelas Wahlsieger kündigt Reform der Zentralbank an



Caracas (APA/Reuters) - Nach ihrem Wahlsieg hat die bisherige venezolanische Opposition entschiedene Schritte zur Eindämmung der gewaltigen Inflation in dem südamerikanischen Staat angekündigt. Sein konservatives Bündnis werde die Zentralbank-Gesetze ändern, sodass ein willkürliches Drucken von Geld künftig nicht mehr möglich sei, sagte Jesus Torrealba vom Tisch der Demokratischen Einheit am Montag.

Venezuela hat die höchste Inflation der Welt. Sie dürfte sich im dreistelligen Prozentbereich bewegen. Gleichzeitig bekräftigte die bisherige Opposition ihr Wahlversprechen, inhaftierte politische Aktivisten auf freien Fuß zu setzen.

Eigenen Angaben zufolge errang das konservative Bündnis bei der Wahl am Sonntag eine Zwei-Drittel-Mehrheit, mit der Gesetze geändert und staatliche Institutionen umgestaltet werden können. Vor allem aber dürften sich die Wahlsieger ermutigt fühlen, das Ergebnis der von Manipulationsvorwürfen begleiteten Präsidentenwahl von 2013 anzufechten und so den sozialistischen Präsidenten Nicolas Maduro aus dem Amt heben. Seine Amtszeit läuft bis Anfang 2019.

Es war der erste Wahlsieg der Konservativen nach 16 Jahren sozialistischer Regierung. Investoren begrüßten den Ausgang des Votums in dem wirtschaftlich schwächelnden Opec-Land.




Kommentieren