Letztes Update am Mo, 07.12.2015 22:42

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Drei Verletzte bei Explosion an Bushaltestelle in Moskau



Moskau (APA/AFP) - In Moskau sind bei einer Explosion an einer Bushaltestelle drei Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei ereignete sich die Explosion am Montagabend im Zentrum der russischen Hauptstadt. Der Nachrichtenagentur Tass zufolge handelte es sich um einen selbstgebauten Sprengsatz, ein Polizeisprecher wollte sich zu den Details aber nicht äußern.

Sicherheitskräfte untersuchten die Umstände des Vorfalls und die Ursache der Explosion, sagte er lediglich. An der Bushaltestelle lag zersplittertes Glas, außerdem waren mehrere Polizeiautos sowie die Feuerwehr und Krankenwagen im Einsatz, wie ein AFP-Reporter berichtete. Wie die Nachrichtenagentur Tass unter Berufung auf Polizeikreise meldete, wurden zwei der drei Verletzten ins Krankenhaus gebracht. Wie schwer die Verletzungen waren, blieb zunächst aber unklar.




Kommentieren