Letztes Update am Di, 08.12.2015 09:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: ÖFB mit achtköpfiger Delegation zur EM-Auslosung nach Paris



Paris (APA) - Unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen steigt am Samstag (18.00 Uhr/live ORF eins) der erste Höhepunkt der EURO 2016. Ein Monat nach den Attentaten von Paris ist der Palais des Congres in der französischen Hauptstadt Schauplatz der Gruppen-Auslosung für die Fußball-EM. Als Glücksfeen fungieren vier ehemalige Europameister, der ÖFB reist mit einer achtköpfigen Delegation nach Paris.

In vier Töpfen liegen die Kugeln mit den Namen der 24 Teilnehmer, die bei der Endrunde von 10. Juni bis 10. Juli kommenden Jahres in sechs Vierer-Gruppen um den Aufstieg ins Achtelfinale spielen. Topf eins bilden Gastgeber Frankreich, Titelverteidiger Spanien, Weltmeister Deutschland, der Weltranglisten-Erste Belgien, England und Portugal. Österreich befindet sich in Topf zwei und kann daher nicht auf Italien, Russland, die Schweiz, Kroatien und die Ukraine treffen.

Über Wunschgegner oder Horror-Lose zu diskutieren haben sich die ÖFB-Verantwortlichen erspart. Eine Gruppe mit Spanien, Polen und der Türkei wäre aber sicher kein Losglück. Mit einer Gruppe mit Portugal, Ungarn und Albanien würden die Aufstiegschancen ungleich höher sein. Auch ein neuerliches Aufeinandertreffen mit Schweden, das in der Qualifikation klar distanziert worden ist, ist möglich.

Zunächst wird aus Topf eins gezogen, danach folgen die Töpfe drei und vier und zum Abschluss um 18.49 Uhr Topf 2. Das Glück der österreichischen Nationalmannschaft, mittlerweile die Nummer zehn der FIFA-Weltrangliste, liegt in den Händen von vier ehemaligen Europameistern. Die früheren Österreich-Legionäre Oliver Bierhoff aus Deutschland (Europameister 1996) und der Tscheche Antonin Panenka (1976) sowie der Franzose David Trezeguet (2000) und der Grieche Angelos Charisteas (2004) nehmen die Auslosung vor.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Im Auditorium zittern unter anderem ÖFB-Präsident Leo Windtner, Generaldirektor Alfred Ludwig, Sportdirektor Willi Ruttensteiner und natürlich Teamchef Marcel Koller mit. Zum ÖFB-Tross gehören auch Organisationschef Bernhard Neuhold, der Sicherheitsbeauftragte Heimo Kraus, Mediendirektor Wolfgang Gramann und Teammanager Christian Schramm. Rund um die Auslosung werden für die Vertreter der nationalen Verbände von der UEFA auch zahlreiche Workshops abgehalten, darunter solche betreffend Ticketverteilung für die Endrunde und Sicherheit.




Kommentieren