Letztes Update am Di, 08.12.2015 09:39

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Finanztransaktionssteuer: Möglicherweise letzte Verhandlungsrunde



Brüssel (APA) - Die Finanztransaktionssteuer könnte sich in der Zielgeraden befinden. Elf Finanzminister der Eurozone, die für eine verstärkte Zusammenarbeit eintreten, sind Dienstagvormittag möglicherweise zu einer letzten Verhandlungsrunde in Brüssel zusammengekommen. Vor dem Treffen wollte Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) keine Stellungnahme abgeben.

Vor Beginn der Sitzung sagte Schelling, er sei gerade auf dem Weg und ohnehin zu spät dran. Die Gespräche der Elfer-Gruppe waren Montag nach der Eurogruppe unterbrochen worden. Allerdings hatten sich am selben Tag einige Minister skeptisch über eine Einigung gezeigt. Am optimistischen war EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici, der meinte, es müsse jetzt eine Einigung geben, nur mehr einige Zentimeter sei man von der Ziellinie entfernt.

Der EU-Ratsvorsitzende und luxemburgische Finanzminister Pierre Gramegna erklärte vor dem ECOFIN, der nach den Verhandlungen zur Finanztransaktionssteuer startet, er könne den bisherigen Stand nicht beurteilen. Sein Land nehme nicht an den Gesprächen teil. Es gehe ihm darum, „zu sorgen, dass die Staaten, die nicht dabei sind, ordentlich informiert werden und auch nachgeschaut wird, was auch immer die elf in den nächsten Monaten entscheiden würden, dass das keinen extraterritorialen Effekt hat. Das heißt, dass die Länder, die nicht mitmachen wollen, keinen Schaden haben“, so Gramegna.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren