Letztes Update am Di, 08.12.2015 14:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Frankfurter Rentenmarkt tendiert schwächer



Frankfurt am Main (APA/dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Dienstag nicht an den starken Wochenauftakt anknüpfen können. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel um 0,13 Prozent auf 158,30 Punkte und gab damit einen Teil der hohen Vortagesgewinne wieder ab. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 0,59 Prozent.

Händler sprachen von einer Gegenbewegung im Bund-Future nach Kursgewinnen vom Vortag. Dagegen hätten Konjunkturdaten aus der Eurozone die Kurse am Rentenmarkt kaum beeinflusst. In der Eurozone hatte sich das Wirtschaftswachstum im dritten Quartal etwas abgebremst. Mit einem Zuwachs von 0,3 Prozent im Quartalsvergleich wurde eine erste Schätzung wie von Volkswirten erwartet bestätigt. Im weiteren Tagesverlauf stehen keine wichtigen Konjunkturdaten auf dem Programm, die für neue Impulse am Markt für Staatsanleihen sorgen könnten.

Zahlen vom Montag, die ein verstärktes „Frontloading“ der Europäischen Zentralbank (EZB) beim Kauf von Wertpapieren dokumentierten, bewegten die Anleihekurse kaum. Die EZB hatte ihre Strategie bereits vorab angekündigt. Die EZB hat vor den Weihnachtsfeiertagen das Tempo der Käufe von Wertpapieren erhöht.




Kommentieren