Letztes Update am Mi, 09.12.2015 10:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Islamische Kindergärten - SPÖ mit Kritik an Kurz



Wien (APA) - In der Diskussion um Islamische Kindergärten hat die SPÖ am Mittwoch Außen- und Integrationsminister Sebastian Kurz (ÖVP) kritisiert. Dieser solle nicht nur Überschriften produzieren, sondern sagen, welche Einrichtungen konkret vom Extremismus-Vorwurf betroffen seien und wie er vorzugehen gedenke, so SPÖ-Klubchef Andreas Schieder vor dem Ministerrat.

Klar sei aber: „Wenn es Radikalisierung in Kindergärten gibt, dann wollen wir das nicht“, sagte Schieder. In diesem Fall müssten diese Betreuungseinrichtung zugesperrt werden. Dafür müssten aber Daten vorgelegt werden. Bis jetzt seien ihm solche nicht bekannt, es gebe nur eine Vorstudie.

Kurz stand weiter hinter der Studie. Die betroffenen Kindergärten seien ein „massives Problem“ und würden Parallelgesellschaften fördern. Der Integrationsminister setzt nun Hoffnung in das anstehende Gespräch mit der Stadt Wien, die nun zumindest einsehe, dass es etwas wie islamische Kindergärten gebe. Wien müsse einen „Systemwechsel“ vollziehen.

Möglichkeiten für die Stadt sieht Kurz auch in der Änderung von Gesetzen oder zumindest einer besseren Kontrolle der Einhaltung bereits bestehender Regelungen.




Kommentieren