Letztes Update am Mi, 09.12.2015 11:06

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Gefechte mit Taliban am Flughafen Kandahar dauern an



Kandahar (APA/dpa) - Afghanische Regierungstruppen haben sich am Mittwoch weiter Gefechte mit verschanzten Taliban-Kämpfern am Flughafen von Kandahar geliefert. „Einige Militante leisten Widerstand gegen die Regierungstruppen“, sagte der Vizesprecher des Verteidigungsministeriums, General Mohammad Radmanish. Er korrigierte damit frühere Angaben, wonach die Kämpfe abgeschlossen seien.

„Wir arbeiten sehr hart daran, die Aufständischen zu eliminieren.“ Aus Regierungskreisen in Kandahar hieß es, seit Beginn des Angriffs am Dienstagabend seien mindestens 18 Menschen getötet worden. Weiterhin hielten die Extremisten Geiseln auf dem Flughafengelände.

„Mindestens zwei Familien sind noch in Gefahr“, sagte Oberst Mohammad Mohsin Sultani, der sich am Flughafen aufhielt. Die Taliban hätten die Geiseln in einer Wohnanlage für Armeeangehörige und deren Familien auf dem Flughafengelände genommen.

Taliban-Sprecher Kari Jusuf Ahmadi teilte über Twitter ebenfalls mit, die Gefechte dauerten an. „Eine Anzahl Selbstmordattentäter ist in den Flughafen Kandahar eingedrungen.“ Die Extremisten hätten zahlreiche Soldaten getötet und mehrere Militärflugzeuge zerstört. Die Regierung der Provinz Kandahar hatte am Dienstagabend verfrüht mitgeteilt, alle Angreifer seien getötet worden.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren