Letztes Update am Mi, 09.12.2015 12:10

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bericht: Irak soll Entsendung türkischer Truppen zugestimmt haben



Bagdad/Ankara (APA/dpa) - Zwischen dem Irak und der Türkei gibt es laut einem Bericht eine Vereinbarung über die Entsendung türkischer Truppen ins Nachbarland. Ein entsprechendes Abkommen habe der frühere irakische Ministerpräsident Nuri al-Maliki mit der Regierung in Ankara unterzeichnet, sagte der Ex-Gouverneur der nordirakischen Provinz Ninawa, Athil al-Nujaifi, der Nachrichtenseite Bas News.

Auch Iraks jetziger Regierungschef Haidar al-Abadi und Verteidigungsminister Khaled al-Ubeidi seien über den türkischen Einsatz nahe der Stadt Mossul informiert gewesen, erklärte er weiter. Beide hätten zugestimmt, dass die Türkei sunnitische Milizen für den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ausbildet.

Der Irak und die Türkei streiten sich um rund 150 Soldaten, die Ankara mit mindestens 20 Panzern in den Nordirak geschickt hatte. Am Dienstagabend war ein 48 Stunden langes Ultimatum abgelaufen, dass Al-Abadi Ankara zum Abzug der Soldaten gegeben hatte. Der Irak hat gedroht, den Fall ansonsten vor den UN-Sicherheitsrat zu bringen.




Kommentieren