Letztes Update am Mi, 09.12.2015 12:57

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


37 Tote bei Kandahar Flughafenangriff - Ein Taliban kämpft weiter



Kandahar (APA/dpa/AFP) - Beim Sturm der Taliban auf den Flughafen von Kandahar in Südafghanistan sind 37 Menschen getötet und 35 weitere verletzt worden. Auch 21 Stunden nach Beginn der Attacke war am Mittwoch nach Angaben des Verteidigungsministeriums der Kampf noch nicht beendet.

Ein Taliban kämpfe noch gegen die afghanischen Sicherheitskräfte, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Daulat Wasiri, einer Presse-Agentur. Neun der zehn Angreifer seien getötet worden. Unter den Opfern seien auch Frauen, Kinder und Soldaten der afghanischen Armee.

Die Angreifer waren am Dienstagabend gegen 18.20 Uhr (Ortszeit) auf das Gelände des militärischen Teils des Flughafens vorgedrungen. In einer Wohnanlage für Soldaten der afghanischen Armee hatten sie auch Geiseln genommen.

Die ganze Nacht hindurch lieferten sich afghanische Soldaten schwere Gefechte mit den Angreifern. Kandahar ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und liegt im Süden des Landes.

(Überblick)




Kommentieren