Letztes Update am Mi, 09.12.2015 13:51

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Lufthansa von November-Streik schwer getroffen, AUA mit Passagierplus



Wien/Frankfurt (APA) - Der längste Streik in der Geschichte der Lufthansa hat die AUA-Mutter schwer getroffen. Die sieben Streiktage der Flugbegleiter Anfang November haben die Passagierzahlen der Lufthansa im vergangenen Monat um 12,5 Prozent auf 5,17 Millionen Fluggäste einbrechen lassen, im gesamten November hoben um 7,4 Prozent weniger Lufthansa-Flieger ab.

Konzernweit wurden mit 7,2 Millionen Passagieren 8,9 Prozent weniger transportiert als ein Jahr zuvor. Auch das Frachtgeschäft ging deutlich zurück. Bei der AUA gab es hingegen ein Passagierplus, teilte Europas größter Luftfahrtkonzern am Mittwoch mit.

Austrian Airlines beförderte im November 785.500 Passagiere, um 1,9 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die österreichische Lufthansa-Tochter reduzierte gleichzeitig das Flugangebot, wodurch die Auslastung um 1,8 Prozentpunkte auf 75 Prozent stieg.

Die AUA steuert heuer aber trotzdem auf ein Passagierminus zu, bis November beförderte die Fluggesellschaft 10,1 Millionen Personen, um 2,9 Prozent weniger als im Vorjahr. Neben der Auslastung ging auch der Absatz mit Blick auf das Gesamtjahr zurück, die verkauften Sitzkilometer reduzierten sich um 0,9 Prozent. Vor allem in Osteuropa, insbesondere in Russland und der Ukraine, schwächelte das AUA-Geschäft.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

~ ISIN DE0008232125 WEB http://www.austrian.com

http://www.lufthansa.com/ ~ APA337 2015-12-09/13:47




Kommentieren