Letztes Update am Mi, 09.12.2015 15:00

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fünf Jugendliche bei Krampuslauf im Pinzgau verletzt



Bruck/Glocknerstraße/Zell am See (APA) - Bei einem Krampuslauf in Bruck an der Glocknerstraße im Salzburger Pinzgau sind vorgestern, Montag, fünf Jugendliche an den Händen und Beinen durch Rutenschläge verletzt worden. Die Einheimischen im Alter von 15 und 18 Jahren suchten laut Polizei einen Arzt oder ein Krankenhaus auf. Die Ermittlungen sind im Laufen. Verdächtige wurden noch keine ausgeforscht.

„Wir gehen derzeit davon aus, dass die Jugendlichen leicht verletzt worden sind“, sagte der Bezirkspolizeikommandant von Zell am See, Kurt Möschl, am Mittwoch auf Anfrage der APA. Die Polizei sei erst heute von dem Vorfall informiert worden. An dem Krampusrummel hätten sich mehrere Passen beteiligt. Sie seien alle registriert und die Krampusse mit Nummern versehen worden, erklärte Möschl. Das würde die Ausforschung der infrage kommenden Personen erleichtern.




Kommentieren