Letztes Update am Mi, 09.12.2015 16:39

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Olympia: 24 Kandidaten für vier Plätze in IOC-Athletenkommission



Lausanne (APA/AFP/dpa) - Je 12 Sportler und Sportlerinnen kandidieren für vier freie Sitze in der Athletenkommission des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). Zu den Kandidaten zählen u.a. die russische Stabhochsprung-Weltrekordlerin Jelena Isinbajewa, die deutsche Fecht-Olympiasiegerin Britta Heidemann und der belgische Ex-Tischtennisspieler Jean-Michel Saive.

Die Wahl findet während der Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro statt. Das teilte das IOC auf seiner Exekutivsitzung am Mittwoch in Lausanne mit.

Aus dem aktuell 18 Personen umfassenden Gremium ausscheiden müssen die Deutsche Claudia Bokel (Fechten), die den Vorsitz der Athletenkommission hat und Mitglied der IOC-Exekutive ist, der Koreaner Dae-Sung Moon (Taekwondo), der Russe Alexander Popow (Schwimmen) und die Kubanerin Yumilka Ruiz Luaces (Volleyball). Eine Amtszeit dauert maximal acht Jahre.




Kommentieren