Letztes Update am Mi, 09.12.2015 18:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Niederländische Rabobank streicht 9.000 Arbeitsplätze



Amsterdam (APA/Reuters) - Die niederländische Rabobank streicht fast jeden fünften ihrer Arbeitsplätze. 9.000 Stellen sollen bis 2018 wegfallen, davon 3.000 bereits bis Ende 2016, teilte das Institut am Mittwoch mit. Per August hatte die Rabobank weltweit 47.000 Mitarbeiter, 35.000 davon in den Niederlanden.

Wegen einer Verschärfung der Eigenkapitalregeln soll zudem die Bilanz bis 2020 um bis zu 150 Mrd. Euro eingedampft werden. Das genossenschaftliche Institut kommt zurzeit auf eine Bilanzsumme von 680 Mrd. Euro. Die Ausgestaltung von Basel IV ist noch offen. Es wird aber erwartet, dass die Regulierer darin etwa Hypothekenkredite deutlich stärker mit Eigenkapital unterlegt haben wollen, die bisher als risikoarm gelten.

Größte Konkurrenten der Rabobank sind ING und die kürzlich an die Börse zurückgekehrte ABN Amro. Sie war in der Finanzkrise verstaatlicht worden.




Kommentieren