Letztes Update am Do, 10.12.2015 09:51

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Schweizer Notenbank hält an Negativzinsen fest



Zürich/Bern (APA/Reuters) - Die Schweizerische Nationalbank hält am eingeschlagenen geldpolitischen Kurs fest und setzt zur Schwächung des Frankens weiterhin auf Negativzinsen und Devisenmarktinterventionen. Das Zielband für den Referenzzins Drei-Monats-Libor beließen die Währungshüter am Donnerstag bei minus 1,25 bis minus 0,25 Prozent. Die Sichteinlagen der Banken bei der SNB werden weiterhin mit 0,75 Prozent belastet.

Der Franken sei trotz einer gewissen Abschwächung in den letzten Monaten insgesamt immer noch deutlich überbewertet, teilte die Notenbank mit. Die SNB bekräftigte, dass sie bei Bedarf am Devisenmarkt intervenieren will, um Einfluss auf die Wechselkursentwicklung zu nehmen.

Die Mehrzahl der von Reuters im Vorfeld befragten Volkswirte hatte mit einem unveränderten Libor-Ziel gerechnet.

~ WEB http://www.snb.ch/de/ ~ APA102 2015-12-10/09:47

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren