Letztes Update am Do, 10.12.2015 10:39

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Merck will mehr Geld in Pharma-Geschäft stecken



Frankfurt/Darmstadt (APA/Reuters) - Der deutsche Pharma- und Chemiekonzern Merck will zum Ausbau seines Pharmageschäfts mehr Geld in die Hand nehmen. Das Unternehmen rechnet mit rund 250 Mio. Euro an zusätzlichen Investitionen in seine Pharma-Pipeline, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilten. Alleine im Forschungsgebiet der Immuntherapie von Krebs geht Merck für 2016 von um 150 bis 200 Mio. Euro höheren Investitionen aus.

Vorgesehen sind diese für Mercks größten Hoffnungsträger, die Krebsimmuntherapie Avelumab, sowie Projekte im Frühstadium der klinischen Entwicklung.

Daneben steht bei dem Pharma- und Chemiekonzern im kommenden Jahr die Integration von Sigma-Aldrich im Fokus. Merck hatte die größte Übernahme seiner Firmengeschichte kürzlich abgeschlossen. Sie soll 2016 einen positiven Einfluss auf den bereinigten Betriebsgewinn (Ebitda) haben und Kosteneinsparungen von 90 Mio. Euro liefern.

~ ISIN DE0006599905 WEB http://www.merck.de ~ APA142 2015-12-10/10:37

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren