Letztes Update am Do, 10.12.2015 10:48

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


TUI prüft Verkauf von Hotelbeds Gruppe



Hannover/Berlin (APA/Reuters) - Europas größter Reisekonzern TUI erwägt einen Verkauf seiner Sparte Hotelbeds. Strategische Investoren und Firmen aus der Private-Equity-Branche hätten Interesse angemeldet - „alles was Rang und Namen hat“, sagte Ko-Chef Friedrich Joussen heute, Donnerstag, in einer Telefonkonferenz, fügte aber hinzu: „Wir lassen den Prozess völlig offen.“

Denkbar sei etwa ein „Gesamtverkauf“ oder, dass TUI noch Anteile halte. Die Verknüpfung mit dem TUI-Geschäft sei allerdings nicht sehr groß. Joussen geht davon aus, dass der Prozess im laufenden Geschäftsjahr 2015/16 (bis Ende September) weitgehend abgeschlossen sei.

Die finanziellen Belastungen aus dem Anschlag auf ein Hotel in Tunesien im Juni, wo es fast 40 Tote gab, bezifferte TUI auf rund 52 Mio. Euro. Davon seien allein 17 Mio. Euro Vorsorge für das laufende Geschäftsjahr.

~ ISIN DE000TUAG000 WEB http://www.tui-group.com/de ~ APA151 2015-12-10/10:45

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren