Letztes Update am Do, 10.12.2015 10:48

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Christian Kircher wird Geschäftsführer der Bundestheater-Holding



Wien (APA) - Christian Kircher, Finanzdirektor des Wien Museums, wird neuer Geschäftsführer der Bundestheater-Holding. Sein Amt tritt der 51-Jährige am 1. April 2016 an. Das gab Kulturminister Josef Ostermayer (SPÖ) am Donnerstagvormittag bekannt. Somit ist nach dem Rücktritt von Georg Springer die wichtigste Management-Position im heimischen Theaterbetrieb neu besetzt.

Kircher wurde 1964 in Spittal an der Drau geboren und studierte Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien. Vor seiner Tätigkeit im Wien Museum war er u.a. in der Geschäftsleitung von Gilette Deutschland, 2005 wechselte er in den Kulturbereich als Finanzdirektor des Wien Museums. Bis zu seinem Amtsantritt am 1. April wird der interimistische Holding-Chef Günter Rhomberg weiter die Geschäfte führen. Für die Position waren im Vorfeld 16 Bewerbungen eingelangt.

Staatsoper, Volksoper und Burgtheater sind Bühnengesellschaften der 1999 gegründeten Holding. Im Zuge der Vorwürfe gegen den mittlerweile entlassenen Burgtheater-Direktor Matthias Hartmann und die ebenfalls entlassene frühere kaufmännische Geschäftsführerin Silvia Stantejsky war auch die Holding in Kritik geraten. Nach dem jüngst novellierten Bundestheaterorganisationsgesetz soll die Holding künftig „die Funktion einer strategischen Management-Holding mit klar definierten Aufsichts-, Kontroll- und Steuerungsfunktionen“ wahrnehmen.




Kommentieren