Letztes Update am Do, 10.12.2015 13:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EU-Kommission: Große Unterschiede bei Kosten für Autoversicherungen



Brüssel (APA) - Die großen Unterschiede bei den Kosten für Autoversicherungen sind für EU-Finanzmarktkommissar Jonathan Hill der Hauptgrund für eine öffentliche Konsultation über das Thema von Finanzdienstleistungen in der Europäischen Union gewesen. Hill erklärte am Donnerstag in Brüssel, die „Autoversicherungen haben mich dazu gebracht, auch weitere Fragen zu stellen“.

Es könnten ja Gründe auch mit Fragen des Risikos zusammenhängen. „Aber es ist schwer vorstellbar, dass es nur daran liegt, dass Menschen in einem Land viel schlechtere Autofahrer sind als in einem anderen“, so Hill. Es gehe deshalb darum, den Markt grenzüberschreitend zu öffnen und Hindernisse zu überwinden. Dann komme es zu mehr Wettbewerb, besseren Versicherungsdiensten und geringeren Kosten“.

Die „Frage der Autoversicherungen und die Preise werden wir auf jeden Fall unter die Lupe nehmen“. Dabei gelte es auch, den Mangel an Transparenz zu beseitigen.

Hill wurde angesichts des zu Ende gehenden Jahres auch darauf angesprochen, was er denn in die Weihnachtsferien mitnehmen werde. „Bei der Lektüre für die Weihnachtsferien, da bin ich offen für gute Vorschläge, für Romane, was immer ihnen einfällt, um mich von der schweren Lektüre der Finanzverordnungen zu befreien“.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren