Letztes Update am Do, 10.12.2015 14:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


APA Medien News: ORF-Doppelspitze, Sky Österreich, Presserat



Wien/Unterföhring (APA) - xxx

ORF-Doppelspitze: Nach der Bekanntgabe der Wiederkandidatur von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz bei der ORF-Wahl im Sommer 2016 tauchten am Donnerstag neuerlich Spekulationen um eine Doppelspitze für den ORF auf. Boulevardmedien wie die „Kronen Zeitung“ oder die Gratiszeitung „Österreich“ berichteten von einem „Polit-Schacher“ um ORF und Rechnungshof. Die SPÖ soll den Rechnungshofpräsidenten zugesprochen bekommen, im ORF dafür neben dem von der SPÖ unterstützten Wrabetz der von der ÖVP forcierte ORF-Finanzdirektor Richard Grasl an die Unternehmensspitze gehievt werden, hieß es in beiden Blättern. Voraussetzung dafür wäre allerdings eine Novelle des ORF-Gesetzes. Aus dem Büro von Medienminister Josef Ostermayer (SPÖ) hieß es dazu auf APA-Anfrage, dass derzeit keine Änderung des ORF-Gesetzes geplant ist. Das Büro von Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) dementierte zuvor gegenüber den „Salzburger Nachrichten“, dass es rund um den ORF einen Deal zwischen SPÖ und ÖVP gebe. Hintergrund der Boulevard-Schlagzeilen dürfte der Umstand sein, dass sich der niederösterreichische Landeshauptmann und mögliche ÖVP-Präsidentschaftskandidat Erwin Pröll für eine Aufwertung Grasls einsetzt. Zugleich ist auf dem Wiener Parkett zu hören, dass die Bestellung einer neuen ORF-Geschäftsführung noch kein Thema in den Gesprächen zwischen Bundeskanzler Faymann und Vizekanzler und ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner war. Und es wurde daran erinnert, dass die SPÖ der ÖVP für die Unterstützung eines SPÖ-Kandidaten bei der ORF-Wahl die Besetzung des EU-Kommissars überlassen habe. ORF-Chef Wrabetz sprach sich zuletzt gegen eine Doppelspitze für den Sender aus. „Das Verheerendste wäre ein Signal für eine politische Konstellation. Dieser Eindruck könnte bei einer Zweierspitze-Diskussion entstehen“, sagte Wrabetz.

xxx

Sky Österreich: Der Pay-TV-Sender Sky Österreich erweitert sein Vermarktungsgebiet und ist künftig auch in Südtirol in Zusammenarbeit mit dem Bozener Distributionspartner Mediasat erhältlich. Dies teilte das Unternehmen am Donnerstag in einer Aussendung mit. Sky steigere damit seine technische Reichweite. 136.000 deutschsprachige Satelliten-TV-Haushalte in Südtirol könnten das Sky-Angebot im ausgewählten Fachhandel buchen. „Der Start der Vermarktung in Südtirol ist ein wichtiger Impuls für das weitere Wachstum von Sky Österreich und steigert unsere Reichweite deutlich“, so Sky Österreich-Geschäftsführerin Christine Scheil. „Die Verbreitung bedeutet, dass wir dem Wunsch vieler Südtiroler nach deutschsprachiger, erstklassiger TV-Unterhaltung nachkommen.“ Das Sky-Angebot umfasst rund 60 TV-Sender und Programminhalte von Filmen über Serien bis hin zu Fußballübertragungen.

xxx

Presserat: Der österreichische Presserat hat das im Raum Deutschlandsberg und Leibnitz erscheinende steirische Regionalblatt „Aktiv Zeitung“ für einen Artikel zur Flüchtlingssituation verurteilt. Der Ende August publizierte Beitrag „Österreich wird endgültig zum Einwanderungsland“ habe demnach rassistische Vorurteile und Ängste geschürt und gegen die Punkte Genauigkeit sowie Pauschalverunglimpfung und Diskriminierung des Ehrenkodex für die österreichische Presse verstoßen. Für die Regionalzeitung setzte es deshalb eine Rüge des Presserats.

~ ISIN DE000SKYD000 WEB http://orf.at

http://info.sky.de/ ~ APA388 2015-12-10/14:28




Kommentieren