Letztes Update am Do, 10.12.2015 16:36

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ukraine nahm Rebellengruppe unter Terrorverdacht fest



Kiew (APA/AFP) - Wegen des Verdachts auf Planung von Anschlägen haben die ukrainischen Sicherheitskräfte nach eigenen Angaben eine Rebellengruppe, der auch drei Russen angehörten, festgenommen. „Die Aufständischen planten Terrorakte in Kiew und Charkiw, um die Lage im Land zu destabilisieren“, erklärte der Inlandsgeheimdienst SBU am Donnerstag.

In beiden Städten fanden demnach Razzien statt, bei denen dutzende Sprengsätze, Automatikwaffen und gefälschte Papiere gefunden worden seien.

Den Angaben zufolge wurden ein Mitglied der Gruppe und ein Angehöriger der ukrainischen Spezialkräfte getötet. Ein SBU-Vertreter schloss nicht aus, dass es sich bei den russischen Mitgliedern der Gruppe um Agenten handeln könnte.

Kiew und der Westen werfen Moskau vor, die prorussischen Separatisten im Osten der Ukraine militärisch zu unterstützen, was der Kreml bestreitet. Im Konflikt zwischen den Rebellen und dem ukrainischen Militär wurden seit April 2014 mehr als 9.000 Menschen getötet.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren