Letztes Update am Do, 10.12.2015 23:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Augsburger EL-Aufstieg größter Erfolg der Vereinsgeschichte



London (APA) - Nach Midtjylland hat sich mit dem FC Augsburg von Ersatzgoalie Alexander Manninger ein weiterer Österreicher-Club eines der noch offenen Tickets für das Sechzehntelfinale der Europa League gesichert. Mit einem 3:1-Erfolg bei Partizan Belgrad verdrängten die Deutschen die punktegleichen Serben noch von Platz zwei und hatten aufgrund des besseren Torverhältnisses schließlich die Nase vorne.

Für Augsburg, das das Heim-Hinspiel gegen Besiktas mit 1:3 verloren hatte, ist es der größte Erfolg der Vereinsgeschichte. Möglich machten den historischen Sieg nach einem frühen 0:1-Rückstand der eingewechselte Abwehrspieler Jeong-Ho Hong (45.+2), Kapitän Paul Verhaegh (51.) bzw. Raul Bobadilla mit einem Last-Minute-Tor (89.).

Kein Glück war hingegen Besiktas Istanbul des verletzten ÖFB-Teamkickers Veli Kavlak beschieden. Die Türken gaben bei Sporting Lissabon eine 1:0-Führung noch aus der Hand, verloren 1:3 und fielen in Gruppe H hinter Lok Moskau und Sporting von Platz eins noch auf Rang drei zurück.

Ein persönliches Erfolgserlebnis gab es für Kevin Wimmer. Beim 4:1-Erfolg des bereits zuvor als Gruppensieger feststehenden Tottenham über AS Monaco stand der Oberösterreicher 90 Minuten am Platz. Es war der erst dritte Pflichtspieleinsatz des 23-Jährigen, der zweite in der EL. Monaco, aktueller Vierter der französischen Liga, hätte aber auch ein Sieg in London nichts geholfen, weil RSC Anderlecht Karabach Agdam 2:1 besiegte.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Die weiteren Österreicher-Clubs Schalke (Ersatzgoalie Michael Gspurning) und FC Basel (Marc Janko fehlte gesperrt) waren bereits vorher als Aufsteiger festgestanden und holten auch jeweils den Gruppensieg. Schalke siegte bei Asteras Tripolis klar 4:0, Basel setzte sich bei Lech Posen 1:0 durch.

Die Sechzehntelfinalauslosung geht am Montag (13.00 Uhr) in Nyon über die Bühne, die Partien finden am 18. und 25. Februar statt. Midtjylland und der FC Augsburg könnten dabei gegen Rapid gelost werden.




Kommentieren