Letztes Update am Fr, 11.12.2015 11:18

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Biathlon: Rekonvaleszente Domratschewa als Hochfilzen-Zaungast



Hochfilzen (APA) - Die dreifache Olympiasiegerin Darja Domratschewa hat sich am Rande des Biathlon-Weltcups in Hochfilzen positiv über ihre Genesung vom Pfeiffer‘schen Drüsenfieber (Mononukleose) geäußert. „Ich habe die Krankheit überwunden und fühle mich sehr gut. Ich trainiere jeden Tag, es ist Basistraining, und ich genieße es“, sagte die 29-jährige Weißrussin.

Die Weltcup-Titelverteidigerin hatte im Sommer bekanntgegeben, dass sie aufgrund der Nachwirkungen der Virus-Erkrankung die gesamte Saison auslassen wird. Mononukleose kann nach der Behandlung der grippeähnlichen Akut-Symptome noch monatelang Erschöpfung, Müdigkeit und Muskelbeschwerden nach sich ziehen. Im Vorjahr war auch Martin Fourcade daran erkrankt. Der Franzose nahm nach einer längeren Trainingspause im Sommer aber von Beginn am Weltcup teil und holte neuerlich den Gesamtsieg.

Domratschewa betonte, dass ihre lange Auszeit in Absprache mit Ärzten wohlüberlegt sei. Mittlerweile ist sie überzeugt, den richtigen Entschluss gefasst zu haben. „Ich glaube, dass es für mich in dieser Situation besser ist. Diese Saison dient der Erholung.“ Gerüchte über eine vorzeitige Rückkehr dementierte sie. „Ich trainiere in aller Ruhe, nutze die Zeit zur Regeneration und lege dann einen Neustart hin. Läuft alles nach Plan, dann wird das in der Saison 2016/17 sein.“

Die Wettkampfpause und das vorläufige Weglassen von intensiven Trainingseinheiten habe auch Vorteile. „Ich fühle mich frischer und freier im Kopf. Ich habe momentan mehr Möglichkeiten für andere Aktivitäten. Es ist wichtig, auch diesen Blick zu haben.“ Das Zuschauen-Müssen in Hochfilzen, wo sie am Freitag vor den Wettbewerben einige Trainingsrunden abspulte, mache ihr nichts aus. „Ich war darauf vorbereitet. Ich fühle mich sehr gut und genieße die Zeit.“

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren