Letztes Update am Fr, 11.12.2015 12:06

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Golf: Überblick über die vier Bewerber für den Ryder Cup 2022



Wien (APA) - Überblick über die vier Bewerber für die Ausrichtung des 44. Golf-Ryder-Cups 2022 - Costa Brava-Barcelona, Berlin-A-Rosa-Resort Scharmützelsee, Rom und Wien-GC Fontana Oberwaltersdorf:

SPANIEN (Gastgeber 1997 in Sotogrande/GC Valderrama):

Costa Brava-Barcelona 2022:

Motto: Ryder Cup als „Fiesta des Golfsports“

PGA Catalunya Resort bei Girona (Europas Golf-Resort des Jahres 2015, gewählt vom Verband der Golf-Reiseveranstalter) war schon Schauplatz der Sarazen World Open, der Open de Espana und der Qualifikation für die Europa Tour).

Resort-Besitzer: Denis O‘Brien („Der Stadium Course wurde von Beginn an mit der Absicht designed und gebaut, eines Tages Gastgeber des Ryder Cups zu sein“); 2012 nochmals aufgewertet.

Spanischer Golf-Verband arbeitet bei der Bewerbung mit der britischen Beraterfirma The Sports Consultancy zusammen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Pluspunkte: Großstadtnähe (mit AVE-Zug in 29 Minuten ins Zentrum von Barcelona, 2 internationale Flughäfen nahe) und Urlaubsstimmung am Costa Brava; mehr als 85.000 Hotelzimmer in maximal einer Stunde Entfernung vom Kurs

Golf-Tourismus in Spanien: 1,2 Milliarden Euro

Topstars im Golf:

Severiano Ballesteros (Mr. Ryder Cup): Spielte mit Antonio Garrido das erste Match 1979 nach der Öffnung für Europäer (zuvor nur Briten); gewann Cup 4-mal als Spieler und 1997 als Kapitän in Valderrama. Holte 20 Punkte in 37 Matches, bildete mit Jose Maria Olazabal (ab 1987) das erfolgreichste Duo der Geschichte (11 Siege und 2 Remis in 15 Matches)

Jose Maria Olazabal: Erfolgreicher Spieler und Captain beim „Wunder von Medinah“ 2012, als Europa mit 8,5:3,5 Punkten am letzten Tag in Illinois noch den Sieg holte.

Sergio Garcia: Vierfacher Gewinner und bisher jüngster Spieler 1999;

Miguel Angel Jimenez: Vize-Captain 1997, Debüt als Spieler erst 1999, 15 Jahre nach Profi-Debüt

DEUTSCHLAND (bei Bewerbung für 2018 an Frankreich gescheitert):

A-Rosa Resort am Scharmützelsee bei Bad Saarow, südöstlich von Berlin: Faldo Course Berlin (für 2022 erweitert und umgebaut)

Resort-Besitzer: Ulrike und Hans-Peter Haselsteiner

Kursdesign von Nick Faldo (ENG) - erfolgreichster Ryder-Cup-Spieler der Geschichte

Pluspunkte: Bewerbung unterstützt von BMW (mit 13,3 Mio. Euro Preisgeld wichtigster Sponsor der European Tour, zu deren Budget der Ryder Cup einen beträchtlichen Anteil leistet)

Die Ryder Cup Deutschland GmbH (RCD) hat die Agentur CAA Sports GmbH mit der Bewerbung beauftragt. Leiter der Kampagne ist der Geschäftsführer von CAA Sports, Marco Kaussler, der seit Jahren Turnierdirektor der BMW International Open ist.

Stars: Bernhard Langer: 6 Siege als Spieler, einer als Captain („Deutschland ist reif für einen Ryder Cup“)

Martin Kaymer: 3facher Cup-Gewinner

ÖSTERREICH:

Wien und GC Fontana Oberwaltersdorf: bewährt als Station der Europa Tour; Re-Design für Ryder Cup, damit einer der Top-10-Golfkurse in Europa

Motto: „Ryder Cup im Herzen Europas“

Pluspunkte: ÖGV regte Partnerschaft von neun Ländern zur Förderung des Golfsports an; Wien 2015 erneut zur lebenswertesten Stadt der Welt gewählt (zum 6. Mal in Folge)

Resort-Besitzer: Siegfried Wolf

ÖGV arbeitet mit Golf Open Event GmbH (u.a. Veranstalter Lyoness Open) zusammen

Transport: RC der „kurzen Wege“: In 25 Minuten vom Airport ins Wiener Zentrum und vom Zentrum zu GC Fontana, in 30 Minuten vom Airport zum GC Fontana

Topstars im Golf: Markus Brier, Bernd Wiesberger

ITALIEN:

Rom und Marco Simone Golf & Country Club in Guidonia Montecelio

Nur 25 Minuten von Rom entfernt (vom 15. bis zum 18. Loch sieht man die Kuppel des Petersdoms), war u.a. Schauplatz der Italian Open 1994

Resort-Besitzerinnen: Laura und Tochter Lavinia Biagiotti

Pluspunkt: Absolute Stadtnähe

Topstars im Golf:

Francesco Molinari: Cup-Sieger 2010 und 2012

Edoardo Molinari: Cup-Sieger 2010

Matteo Manassero

(Grafik 1411-15, Format 88 x 90 mm)




Kommentieren