Letztes Update am Fr, 11.12.2015 13:19

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


37-Jähriger verletzte in Wien schwangere Freundin - Sohn rief Polizei



Wien (APA) - Eine 29-jährige Schwangere ist am Donnerstagabend in Wien-Donaustadt von ihrem betrunkenen Lebensgefährten attackiert und verletzt worden. Der 13-jährige Sohn und die achtjährige Tochter der Frau wurden durch die Schreie der Mutter geweckt. Der Bursch rief die Polizei, die den 37-Jährigen Täter festnahm. Die Frau erlitt Verletzungen am Kopf und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei wurde von dem 13-Jährigen gegen 22.45 Uhr über den Notruf zu der Wohnung in der Konstanziagasse geholt. Der 37-Jährige verletzte seine Freundin mit Schlägen und Kopfstößen, außerdem riss er sie an den Haaren. Mehrere Streifenwagen trafen an der Adresse ein. Die Schreie der Frau waren auch im Innenhof der Wohnanlage zu hören. Unter dem Einsatz von Pfefferspray wurde der Täter im Stiegenhaus festgenommen.

Nach Angaben der Frau hatte es in der Vergangenheit öfters nächtlichen Streit mit ihrem Lebensgefährten gegeben, erläuterte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Sie hatte ihm deshalb diesmal gesagt, er solle nicht in die Wohnung kommen, weil die Kinder schon schlafen würden. Der 37-Jährige kündigte daraufhin dennoch mit den Worten, es werde einen „Großeinsatz in Stadlau“ geben, sein Kommen an. Der Mann wurde angezeigt.




Kommentieren