Letztes Update am Fr, 11.12.2015 13:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kakao dürfte in der EU-Schulmilchförderung bleiben



Brüssel (APA) - Kakao und Vanillemilch dürften in der EU-Schulmilchförderung weiterhin erhalten bleiben. Das EU-Parlament wollte ja ursprünglich nur mehr Schulmilch fördern. Mittlerweile seien aber zwischen den EU-Staaten und dem Europaparlament die meisten Streitpunkte gelöst, hieß es am Freitag in diplomatischen Kreisen in Brüssel. Es soll Grenzen für den maximalen Zuckergehalt der Getränke geben.

Die luxemburgische EU-Ratspräsidentschaft will beim Treffen der EU-Landwirtschaftsminister am kommenden Montag über den Stand der Verhandlungen informieren. Insgesamt geht es um ein zusammengelegtes EU-Schulmilch- und Schulobstprogramm im Umfang von 250 Millionen Euro jährlich, davon 150 Millionen Euro für Obst. Die EU-Förderung für Milch wurde gegenüber bisher um 20 Millionen Euro aufgestockt.

Ansonsten stehen beim Treffen der EU-Agrar- und Fischereiminister am Montag in Brüssel die jährlichen Fischfangmangen und Quoten für die Staaten zur Entscheidung an. Die EU-Agrarminister beraten überdies über zwei Verordnungen für Arzneifuttermittel und Tierarzneimittel, die aber erst später zusammen beschlossen werden sollen.




Kommentieren