Letztes Update am Fr, 11.12.2015 16:18

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ski Cross: Johannes Rohrweck Weltcup-Fünfter in Val Thorens



Val Thorens (APA) - Johannes Rohrweck als Gewinner des kleinen Finales und Gesamtfünfter hat für das beste Ergebnis der österreichischen Ski-Crosser beim ersten von zwei Weltcups in Val Thorens (FRA) gesorgt. Der Sieg ging wie schon beim Saisonauftakt im Montafon an den Kanadier Christopher Delbosco. Für die ÖSV-Damen war im Viertelfinale Endstation. Kathrin Ofner wurde Zehnte, Weltmeisterin Andrea Limbacher Zwölfte.

Rohrweck wurde in Achtel- und Viertelfinale jeweils hinter dem slowenischen Kreischberg-Weltmeister Filip Flisar Zweiter, im Halbfinale gab es Rang drei hinter Flisar und dem Franzosen Jonas Devouassoux, womit ihm das große Finale verwehrt blieb. Im kleinen war am Österreicher jedoch kein Vorbeikommen.

Hinter dem nun zweifachen Saisonsieger Delbosco landete Flisar auf dem zweiten Endrang. Dritter wurde der Kanadier Brady Leman, die beiden hatten in umgekehrter Reihenfolge auch im Montafon auf dem Stockerl gestanden. Nächstbester Österreicher wurde Thomas Zangerl als 14., Andreas Matt kam auf Position 17.

Bei den Damen gab es einen schwedischen Doppelsieg durch Anna Holmlund und Sandra Näslund, Dritte wurde die französische WM-Zweite Ophelie David. Weltmeisterin Limbacher wartet noch auf einem Spitzenplatz, nach Rang 14 im Montafon wurde die Oberösterreicherin dieses Mal Zwölfte. Ofner verpasste es, nach dem starken dritten Rang zum Weltcupauftakt mit einem weiteren Topergebnis nachzulegen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Am Samstag tragen Damen und Herren jeweils einen weiteren Weltcupbewerb in Val Thorens aus.




Kommentieren