Letztes Update am Fr, 11.12.2015 16:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wolford: Analysten sehen im Halbjahr mehr Umsatz und Ergebnisverlust



Bregenz/Wien (APA) - Für die am Montag anstehenden Halbjahresergebnisse 2015/16 des Vorarlberger Strumpfherstellers Wolford prognostizieren die Analysten der Erste Group einen Umsatzanstieg bei gleichzeitigem Ergebnis- und Gewinnrückgang.

Der Umsatz sollte sich laut Schätzung um neun Prozent von 72,6 auf 79,1 Mio. Euro erhöhen. Auch im zweiten Quartal sollte der schwache Euro die Umsatzentwicklung bei Wolford unterstützen, meint Erste-Bank-Analystin Martina Valenta. „Zusätzlich sollte die frühere Auslieferung aus dem Weihnachtsgeschäft die Umsätze anheben“, so die Expertin weiter.

Das EBIT dürfte laut Prognosen ins Minus rutschen - hier wird für das Halbjahr 2015/16 ein Verlust von 1,6 Mio. Euro erwartet, nach einem EBIT von plus 3,2 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. „Der Rückgang erklärt sich aus den letztes Jahr im 1. Quartal gebuchten Einmalerträgen über mehr als sieben Mio. Euro gegenüber rund 1,1 Mio. Euro im diesjährigen ersten Quartal“, erklärt die Analystin.

Der Nettogewinn von Wolford lag im Vergleichszeitraum des Vorjahres noch bei plus 1,4 Mio. Euro - hier rechnet die Erste Group im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres mit einem Minus von 1,3 Mio. Euro.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

~ ISIN AT0000834007 WEB http://www.wolford.com ~ APA468 2015-12-11/16:23




Kommentieren