Letztes Update am Fr, 11.12.2015 18:09

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Börse London schließt klar im Minus



London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt hat am Freitag mit einem klaren Minus geschlossen. Der FT-SE-100 Index schloss bei 5.952,78 Punkten und einem Abschlag von 135,27 Einheiten oder 2,22 Prozent. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich nur 3 Gewinner und 98 Verlierer gegenüber.

Die britische Börse schloss sich damit den sehr schwachem Trend der übrigen europäischen Leitbörsen an. Die mögliche Zinserhöhung in der nächsten Woche durch die US-Notenbank Fed warf ihre Schatten voraus. Aber vor allem blieben die Entwicklungen beim Ölpreis ein zentrales Thema.

Unter den größten Verlierern waren daher Rohstoff- und Minenwerte. Glencore fielen 3,97 Prozent und Anglo American stürzten 8,07 Prozent ab. BHP Billiton gaben 5,32 Prozent nach und Rio Tinto fielen 4,34 Prozent. Auch Ölwerte wie Royal Dutch Shell gaben 4,39 Prozent nach, BP fielen 3,69 Prozent.

Bellway-Aktien waren unter der knappen Auslese an Gewinnern, sie gewannen 4,05 Prozent. Der Häuslbauer konnte von einem positiven Analystenkommentar kommentieren. Old Mutual bauten hingegen ihre Kursverluste vom Vortag (minus 11 Prozent) aus und schlossen bei weiteren 10,62 Prozent im Minus.

Auch Burberry zeigten sich von einer Analyse durch die Societe Generale mit 2,90 Prozent belastet, Fresnillo hingegen profitierten von einer Kaufempfehlung durch Goldman Sachs und stiegen um knappe 0,30 Prozent.

~ ISIN GB0001383545 ~ APA536 2015-12-11/18:07




Kommentieren