Letztes Update am Sa, 12.12.2015 12:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Slowakischer Umweltminister Ziga überstand Misstrauensvotum



Bratislava (APA/dpa) - In der Slowakei ist ein Misstrauensantrag gegen Umweltminister Peter Ziga gescheitert. Nur 37 der 107 anwesenden Abgeordneten stimmten am Freitagabend im Parlament in Bratislava für seine Abberufung. Zu seinem Sturz wäre die absolute Mehrheit von 76 der 150 Parlamentarier notwendig gewesen.

Die Oppositionsparteien hatten Ziga angebliche Manipulationen bei einer staatlichen Auftragsvergabe vorgeworfen. Er habe den Betrieb einer Fähre über die Donau zwischen dem ungarischen und slowakischen Ufer beim Flusskraftwerk Gabcikovo in einem für den Staat unvorteilhaften Vertrag auf 15 Jahre an eine Privatfirma vergeben. Diese soll seiner sozialdemokratischen Partei nahestehen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren