Letztes Update am Sa, 12.12.2015 14:18

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Keine Einigung bei Gesprächen zwischen Nord- und Südkorea



Seoul/Pjöngjang (APA/dpa) - Nord- und Südkorea haben Gespräche über eine Verbesserung ihrer Beziehungen ohne Einigung beendet. Es sei auch kein Termin für eine Fortsetzung der Gespräche zustande gekommen, sagte Südkoreas Vize-Vereinigungsminister Hwang Boo-gi am Samstag vor Journalisten nach dem zweitägigen Treffen in der nordkoreanischen Stadt Kaesong.

Seine Seite habe auf eine Lösung für getrennte Familien aus beiden Ländern gedrungen. Es sei jedoch dabei keine Einigung erzielt worden. Die Gespräche waren Teil eines bilateralen Abkommens vom August. Damals hatten beide Länder nach neuen Spannungen auch vereinbart, dass der Dialog fortgesetzt werden sollte.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren