Letztes Update am Mi, 06.01.2016 11:19

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Flüchtlinge - SPÖ ortet „Chaostage in der ÖVP“



Wien (APA) - Die SPÖ reagiert verschnupft auf den „Interviewmarathon“ des Koalitionspartners zur Flüchtlingskrise: Eine klare Linie sei nicht erkennbar, die ÖVP verunsichere damit die Bevölkerung, befand der rote Bundesgeschäftsführer Gerhard Schmid am Mittwoch in einer Aussendung. Die ÖVP solle „zur Regierungsarbeit zurückkehren“, forderte er.

Als Beispiel nannte Schmid die von einigen ÖVP-Proponenten verlangte Diskussion über Obergrenzen bei der Aufnahme von Flüchtlingen: ÖVP-Obmann Vizekanzler Reinhold Mitterlehner spreche von konkreten Höchstzahlen, sein eigener Generalsekretär Peter McDonald wiederum wolle sich da im APA-Interview lieber nicht festlegen. „Ein Chaostheoretiker hat bei der ÖVP ein breites Exerzierfeld“, höhnte Schmid.




Kommentieren