Letztes Update am Do, 07.01.2016 14:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Max-Ophüls-Festival mit Ehrengästen Maria Schrader und Marcel Ophüls



Saarbrücken/Wien (APA/dpa) - Zum diesjährigen Max-Ophüls-Festival in Saarbrücken haben sich zahlreiche Film- und Fernsehpromis angekündigt. Als Ehrengast will neben der Schauspielerin Maria Schrader der Sohn des Namensgebers, der Regisseur Marcel Ophüls, nach Saarbrücken kommen, wie die künstlerische Leiterin Gabriella Bandel am Donnerstag bei der Programmvorstellung bekannt gab.

Das Festival gilt als besonders wichtig für den deutschsprachigen Filmnachwuchs. Bei seiner 37. Auflage werden vom 18. bis 24. Jänner 164 Produktionen gezeigt. Davon konkurrieren rund 60 Beiträge von Filmemachern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg in den Kategorien Spiel-, Dokumentar- sowie Kurz- und mittellanger Film. Fast alle dieser Streifen seien Uraufführungen oder deutsche Erstaufführungen.

Österreich ist mit zehn (Ko-)Produktionen in den verschiedenen Wettbewerbssektionen vertreten, darunter mit Stephan Richters Drama „Einer von uns“ über den Tod eines 14-Jährigen bei einem Supermarkteinbruch in Krems, Sinisa Vidovic‘ Doku „Korida“ über bosnische Stierkämpfe und Lili Schwabes Experimentalfilm „Unterdruck“. Letzterer feiert in der Kategorie „Mittellanger Film“ Uraufführung, in der im Vorjahr Patrick Vollraths Abschlussfilm an der Filmakademie Wien, „Alles wird gut“, ausgezeichnet wurde.

Zu den Vorführungen in den Saarbrücker Kinos werden rund 42.000 Zuschauer erwartet. Auf der Gästeliste stehen unter anderen die aus dem „Tatort“ bekannten Schauspielerinnen Maria Furtwängler und Ulrike Folkerts sowie Regisseur Detlev Buck und Schauspieler Wotan Wilke Möhring, die Hauptrollen in je einem der Spielfilme im Wettbewerb („Ferien“, Buck, und „Sex & Crime“, Möhring) spielen.

Bandel verlässt das Festival nach der 37. Auflage. Geschäftsführer Thomas Brück kündigte an, ein Nachfolger solle bis Ende Februar feststehen.

(S E R V I C E - www.max-ophuels-preis.de)




Kommentieren