Letztes Update am Di, 09.02.2016 20:56

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Generali-CEO Greco geht - Galateri übernimmt seine Kompetenzen



Triest (APA) - Generalis Aufsichtsrat hat die Auflösung des noch bis Ende April laufenden Vertrags mit CEO Mario Greco angekündigt, der zum Schweizer Konkurrenzen Zurich wechselt. Grecos Kompetenzen übernimmt Verwaltungsratspräsident Gabriele Galateri, hieß es in einer Presseaussendung von UniCredit. Der Board startet jetzt mit der Suche nach einem neuen CEO.

Galateri versicherte am Dienstag, dass der Konzern solide sei. Generali sei mehr denn je auf das Kerngeschäft, die Versicherungsbranche, fokussiert. Das Unternehmen verfolge eine „klare strategische Vision“, hieß es in einem Brief Galateris an die Belegschaft.

Als aussichtsreichster Kandidat im Rennen um die Nachfolge gilt der Geschäftsführer von Generali Italia, Philippe Donnet. Auch Generali-Finanzdirektor Alberto Minali werden gute Chancen eingeräumt. Als externer Kandidat gilt der ehemalige Chef des Energiekonzers Eni, Paolo Scaroni, der bereits im Generali-Board vertreten war. Auch dem Ex-CEO Generalis, Sergio Balbinot, werden Möglichkeiten eingeräumt, die Führung des Triester Konzerns zu übernehmen.

~ ISIN IT0000062072 WEB http://www.generali.com ~ APA549 2016-02-09/20:54

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren