Letztes Update am Di, 26.07.2016 20:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Waldbrände - Feuerwehr macht Fortschritte in Kalifornien



Los Angeles (APA/dpa) - Der große Einsatz der Feuerwehr gegen die Waldbrände in Kalifornien zahlt sich aus. Das „Sand Fire“ im hügeligen Hinterland um Santa Clarita, nördlich von Los Angeles, konnte am Dienstag weiter eingedämmt werden. Etwa 3.000 Feuerwehrleute kämpften weiter gegen die Flammen.

Nach Angaben der Behörden hat das Feuer eine Fläche von mehr als 15.000 Hektar Land verkohlt. Mindestens 18 Häuser seien abgebrannt. Seit Montagabend durften die meisten Bewohner wieder in das Gebiet zurückkehren.

Auch in Big Sur an der Pazifikküste zwischen Los Angeles und San Francisco machte die Feuerwehr Fortschritte. Ein Waldbrand hatte dort in den letzten Tagen 20 Häuser zerstört. Die Flammen brannten zunächst völlig außer Kontrolle. Inzwischen sei es aber gelungen, den Brand an einigen Stellen einzuzingeln, teilten die Behörden mit.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren