Letztes Update am So, 21.08.2016 13:10

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Betrunkene gaben sich in NÖ als Polizisten aus: Jugendliche bedroht



Aschbach (APA) - Zwei 28-Jährige haben am Samstagabend in Aschbach (Bezirk Amstetten) mehrere Jugendliche in Angst und Schrecken versetzt. Die beiden Betrunkenen gaben sich als Polizeibeamte aus und durchsuchten die Jugendlichen und ihre Fahrzeuge nach Drogen. Außerdem kontrollierten sie Ausweise. Dabei sollen die beiden auch mit einer Pistole gedroht haben, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ.

Ein Jugendlicher wurde bei der Aktion leicht am Arm verletzt. Nach Beendigung der „Amtshandlung“ flohen die falschen Polizisten mit einem Pkw. Die zwei 28-Jährigen konnten rasch ausgeforscht werden. Der Fahrer hatte 1,6 Promille Alkohol im Blut und musste seinen Führerschein abgeben.

Als Grund für die Amtsanmaßung gaben die beiden an, dass sie sich von den Jugendlichen gestört gefühlt hätten. Diese würden sich öfter an derselben Stelle treffen und Anrainer mit Lärm belästigen. Sie hätten sie mit der Aktion erschrecken und verjagen wollen, so die Polizei.

Die falschen Polizisten wurden wegen gefährlicher Drohung, Körperverletzung, Nötigung und Amtsanmaßung angezeigt. Gegen einen der beiden wurde außerdem ein Waffenverbot ausgesprochen und seine Waffenbesitzkarte eingezogen. Er hatte zwei Pistolen, drei Gewehre und Munition zu Hause.




Kommentieren