Letztes Update am So, 21.08.2016 19:12

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Olympia: Polizei nahm im Fall Hickey irischer NOK-Delegation Pässe ab



Rio de Janeiro (APA/dpa/Reuters) - Brasiliens Polizei hat ihre Ermittlungen im Fall von Schwarzmarktgeschäften mit Olympia-Tickets auf drei weitere irische Sportfunktionäre ausgeweitet. Wie das Nationale Olympische Komitee Irlands (OCI) am Sonntag in Rio de Janeiro mitteilte, nahmen Beamte im olympischen Dorf und in Unterkünften außerhalb des Geländes dem Trio Pässe, Telefone und Computer ab. Niemand sei festgenommen worden.

Die Delegation wurde laut Polizei aufgefordert, sich am Dienstag zu Einvernahmen auf einer Polizeistation einzufinden. Das OCI-Personal habe zugestimmt.

Der IOC-Funktionär Patrick Hickey, Präsident des OCI, sitzt derzeit in Untersuchungshaft im Bangu-Gefängnis in Rio. Ihm wird die Verwicklung in einen Ticket-Schwarzmarkthandel im Wert von mehr als zehn Millionen US-Dollar (8,83 Mio. Euro) vorgeworfen. Weiter unklar ist, wie Hickey genau in diese Geschäfte verwickelt ist. Laut Behörden droht ihm - sollte sich der Verdacht erhärten - eine mehrjährige Haftstrafe in Brasilien.




Kommentieren