Letztes Update am Mo, 22.08.2016 11:48

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Strenge Kontrollen in Neapel vor Dreiergipfel Merkel, Renzi, Hollande



Rom/Ventotene (APA) - Strenge Sicherheitsvorkehrungen sind in Neapel im Hinblick auf das für Montagnachmittag geplante Gipfeltreffen zwischen dem italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi, dem französischen Präsidenten Francois Hollande und der deutschen Kanzlerin Angela Merkel ergriffen worden. Die drei Staats- und Regierungschef fliegen auf die Insel Ventotene vor Neapel, wo die Gespräche stattfinden. vor Neapel, wo die Gespräche stattfinden.

Genaue Kontrollen fanden am Montagvormittag am Hafen von Neapel statt. Sie verzögerten den Einstieg der Touristen in die Fähren in Richtung Capri und Ischia. Im Hafen der Vesuvstadt befindet sich der italienische Flugzeugträger „Garibaldi“, der Renzi, Hollande und Merkel an Bord nehmen wird. Auf der Brücke des Schiffs ist gegen 18.00 Uhr eine Pressekonferenz geplant, für die sich 250 Journalisten akkreditiert haben. Danach ist ein Abendessen an Bord des Schiffes geplant.

Scharfe Sicherheitsvorkehrungen gab es auch am Flughafen von Neapel, wo Renzi am Nachmittag landen wird. Der italienische Regierungschef wird kurz daraufhin Hollande und Merkel empfangen.

Auf der Agenda stehen Gespräche über Brexit, die Flüchtlingskrise und über die Verteidigungs- und Sicherheitspolitik nach den Terroranschlägen in Frankreich und Deutschland. Außerdem dürfte es um wirtschaftliche Fragen gehen.




Kommentieren