Letztes Update am Mo, 22.08.2016 12:13

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kroatischer Mufti: „Kroatien ist für Europa Vorbild für Integration“



Rom (APA) - Kroatien kann zum Vorbild für ganz Europa in punkto Integration werden. Dies betonte der Mufti von Kroatien, Aziz Hasanovic, in einem Interview mit der katholischen Online-Tageszeitung „Il Sussidiario.net“.

Hasanovic, der am Treffen der katholischen Organisation „Comunione e liberazione“ in der norditalienischen Adria-Ortschaft Rimini teilnimmt, meinte, in Kroatien gebe es keinerlei Fundamentalismus. Dies sei unter anderem dem Unterricht der Imame in den Schulen zu verdanken.

„Alles hängt von der Erziehung ab. Unwissen ist der gefährlichste Feind für die Welt. Imame erziehen die Jugend in den kroatischen Schulen zur wahren islamischen Religion, zur Toleranz und zum Frieden. Sie predigen vor dem gesamten Volk in kroatischer Sprache. Wir sind das einzige Balkan-Land, das dem IS keinerlei IS-Kämpfer geliefert hat, meinte der Mufti.

„In den staatlichen Schulen in Kroatien ist auch islamische Religion ein Lehrfach. Moslemische Eheschließungen werden jenen vor dem Standesamt gleichgestellt. Alle Imame erhalten ein Gehalt von der Regierung. Jeder Muslim hat an den beiden wichtigsten religiösen Feiertagen ein Recht auf freie Tage, er kann Lebensmittel nach unseren Gesetzen essen und Trauerzeremonien mit islamischem Ritual zelebrieren“, berichtete Hasanovic.

Hasanovic drängte Frankreich, den Dialog mit der muslimischen Gemeinschaft offen zu halten. „Das wahre Problem ist, dass viele Muslime Frankreich nicht als Heimatland betrachten“, so der Mufti.




Kommentieren